3 Wege, den PR Wert von Veröffentlichungen zu messen

0
617
views

Sie haben Ihr Lieblingsmagazin in der Hand, blättern gespannt durch die ersten Seiten und dann sehen Sie es – Ihr Produkt wurde veröffentlicht. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt warten Sie also auf die ersten Anrufe, Bestellungen und Facebook Freundschaftsanfragen, und nach einigen Tagen stellen Sie fest, dass die Veröffentlichung Ihnen nur wenige direkte Verkäufe eingebracht hat. Schon wandert das Magazin in die Papiertonne. Aber halt! Eine Veröffentlichung hat viel mehr Wirkung, als Sie vielleicht denken.

Was bedeutet Erfolg in der PR-Branche eigentlich ?

Den Wert von PR zu messen ist seit Jahren ein schwieriges und diskussionsreiches Thema. Mit nur ein paar kleinen Google Analytics Tricks können Sie herausfinden, was am Besten für Sie funktioniert und wie Sie die Medien am erfolgreichsten für Ihr Marketing nutzen.

Hier haben wir 3 Tipps, wie Sie den Wert von Print-PR für Ihr Unternehmen messen können.

1. Verkaufszahlen

Das ist nichts Neues, aber dennoch wichtig.  Behalten Sie die Verkaufszahlen von Produkten, die in der Presse erwähnt wurden,  im Auge. Ein Anstieg dieser macht sich meist in den ersten Tagen (oder Wochen, bei monatlich erscheinenden Publikationen) bemerkbar. Wenn Sie Produkte über Etsy, DaWanda o.Ä. verkaufen, achten Sie auch dort auf die Verkaufszahlen.

photo-1431605695381-f4a9c3cdd150

2. Google- Suchen

Sehen Sie sich die Anzahl an direkten Google Suchen über organischen und Pay-per-Click Traffic für Ihre Marke an. Ist diese angestiegen, seitdem Sie Ihre erste Veröffentlichung erhalten haben? Dann bedeutet das sehr wahrscheinlich, dass Menschen von Ihrer Marke gehört haben und sich daher für Ihre Produkte interessieren. Wenn Sie keinen beschreibenden Markennamen wie “Möbelladen” oder “Geschenkeshop” habenn, können Markensuchen Sie ganz schnell in die obersten Google-Ränge katapultieren und damit die Besuche auf Ihre Webseite noch einmal steigern.

(Übrigens: Für den Fall, dass Ihr Name eher branchentypisch ist, können Sie Ihren PR-Wert auch mithilfe einer Google Werbecampagne maximieren.)

Sie können Ihre Veröffentlichungen auch auf Google Analytics vermerken, um Zusammenhänge schneller zu erkennen. Ein allmählicher Anstieg an Markensuchen ist wahrscheinlicher, als ein plötzlicher Anstieg nach dem ersten veröffentlichten Produkt.

3. Direkte Suchen

Direkte Suchen sind der wichtigste Indikator dafür, dass Ihre Print-PR erfolgreich ist. Daher empfehlen wir, dass Sie hierauf besonders achten. Wenn die Anzahl der Besucher, die den Link zu Ihrer Webseite direkt eingeben, steigt, dann haben Interessenten Sie sehr wahrscheinlich irgendwo gesehen. Wenn Sie regelmäßig in der Presse erscheinen, hat das einen riesigen Einfluss.

Je aktiver Sie PR betreiben, desto schwieriger ist es natürlich, Resultate bestimmten Veröffentlichungen und Aktivitäten zuzuordnen. Trotzdem können Trends in Besucherzahlen, Klicks und Google Suchen Ihnen bei der Analyse helfen.

photo-1451226428352-cf66bf8a0317

Konzentrieren Sie sich auf kontinuierliche Veröffentlichungen, nicht auf die sogenannten “one-hit wonders”.

PR braucht, wie so viele Dinge, Zeit. Bleiben Sie am Ball, denn je mehr Veröffentlichungen Sie erzielen, desto größer der Erfolg!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here